Elbinsel-Frauenfest

Menschen mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen sind in Wilhelmsburg Zuhause. Das kulturelle und soziale Leben findet jedoch sehr häufig in geschlossenen Kontexten statt, in einzelnen Communities oder sozialen Kontexten.
 
Das interkulturelle Fest richtet sich generationsübergreifend, kulturübergreifend und unabhängig von sozialen Unterschieden, an alle Menschen, die sich als weiblich identifizieren und/oder weiblichen Geschlechts sind. So schaffen wir einen weiteren Anlass zu interkulturellen Begegnungen, denn ein interkulturelles Fest, welches sich explizit an die Bewohnerinnen der Elbinseln wendet, und in einer großen Kooperation von Initiativen und Einrichtungen organisiert wird, gab es hier vor 2011 nicht. Dabei ist es für viele Frauen wichtig, sich in einem reinen Frauenkontext zu bewegen. Sei es aufgrund ihrer religiösen oder sozialen Herkunft oder auch persönlichen (Gewalt-) Erfahrungen.

Foto: Elbinsel-Frauenfest Foto: Eddy Teneyken

Aufhänger des Elbinsel-Frauenfests ist jeweils der "Internationale Frauentag": Weltweit und bereits seit über 100 Jahren fordern Frauen am 08. März Gleichberechtigung und Freiheit in ihren Ländern. Viele Frauen kennen diesen Tag. Dieses identitätsstiftende Potenzial nutzen wir.

Ausstellungen mit lokalen Produkten, Informationen, Essensstände, Tanzworkshops, Musik. Wir schaffen Anlässe zum Aufeinandertreffen und fördern den Dialog unterschiedlicher kultureller Identitäten. Dies kann beispielsweise durch den Austausch von Musik- und Tanzstilen geschehen. So können kulturelle Traditionen jenseits von Sprache kennengelernt, ausprobiert und angeeignet werden. Auch für die mitgebrachten Kinder gibt es ein eigenes kulturelles Programm. Und das alles in Form eines rauschenden Festes!
Seit 2011 funktioniert dieses Konzept wunderbar. Die rund fünfstündigen Feste schafften, was dem Alltag sonst leider kaum gelingt. Über das gemeinsame Feiern des 08. März begegnen sich Menschen, die sonst kaum Kontakt zueinander haben. Kulturelle Traditionen werden ausgetauscht. Die türkeistämmigen Frauen tanzen mit zu afrikanischen Rhythmen, kurdische und afrodeutsche Frauen werden dabei gesichtet, den türkischen Halay-Tanz zu lernen usw. Dem gemeinsamen Tanz folgen häufig gemeinsame Gespräche in herzlicher Atmosphäre.
 
In Kooperation mit:
Mädchentreff Dolle Deerns Kirchdorf Süd, BI Veddel/Wilhelmsburg, Vericom Wilhelmsburg, Elternschule Wilhelmsburg, Veddel Aktiv e.V, Inselmütter Wilhelmsburg, Die Insel Hilft e.V.
 
Bisherige Unterstützer:
Stiftung Nachbarschaft, Kulturausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte, Verfügungsfonds Stadtteilbeirat Wilhelmsburg, Verfügungsfonds Stadtteilbeirat Veddel, Zentrum für Mission und Ökumene, Kulturbehörde Hamburg, Nordkirche Weltweit, Hamburger Abendblatt
 

Dokumentation Elbinsel-Frauenfest 2016

Dokumentation Elbinsel-Frauenfest 2014

Eröffnungsstatement 2016

 

Ansprechpartner(in):

Judy Engelhard - Interkultur
040 / 752017-19
judyengelhard@buewi.de
Share teilen