Informationsabend zum aktuellen Planungsstand der A26 in Wilhelmsburg

Mo, 03/09/2018 - 13:41 -- Kai
Was: Informationsabend zum Planungsstand der A26 in Wilhelmsburg
Wann: Mittwoch, 19.09. 18:30 Uhr
Wo: Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20
 
In Stadtteilgesprächen, Aktionen vor Ort, Onlinebeteiligung und mehreren Workshops haben Bürger*innen mit Unterstützung von Perspektiven! – miteinander planen für die Elbinseln seit Februar 2017 Ideen und Forderungen zur laufenden Planung der A26 in Wilhelmsburg entwickelt. Hieraus entstand das Bürger*innengutachten, das im Oktober 2017 der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) übergeben wurde. Bereits im Dezember 2017 hat die BWVI erläutert, wie die wesentlichen Forderungen von Bürgerinnen und Bürgern bereits konkrete Wirkung in den Planungen zeigen und wie damit weiter gearbeitet werden soll. Und wie sieht der aktuelle Stand heute aus?
 
In der Info-Veranstaltung am 19. September im Bürgerhaus gibt die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation einen Zwischenstand und steht mit Fachleuten für Fragen zur Verfügung.
 
Ende Oktober stellt dann ergänzend eine Werkstatt von Perspektiven! umfangreiche Informationen und Details des laufenden Planungsprozesses zur Diskussion.
 
Zum Verfahren: Die A 26 Hafenpassage verbindet die internationalen Verkehrsachsen A1 und A7 miteinander. Ein Teil davon führt im Süden Wilhelmsburgs über die Elbinseln. Die Stadt Hamburg hat die DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) mit der Gesamtplanung dieses Verkehrsprojekts beauftragt. Für den Abschnitt 6C (zwischen der Anschlussstelle Hohe Schaar und der A1) führt das Projekt „Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln“ der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg ein Beteiligungsverfahren durch, um die Bevölkerung in die Planungen einzubeziehen.
 
Weitere Infos:
Das Bürger*innengutachten zum Download:
 
Infos zum Projekt „Perspektiven!“
 
Infos zur A26 Hafenpassage: