Inselkonferenz 2016

Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln
 

 

Inselkonferenz 2016

 
Die Inselkonferenz ist ein gemeinsames Projekt von Perspektiven! und dem Bezirksamt Hamburg-Mitte und rückt die Fragen nach der Entwicklung der gesamten Elbinseln erneut ins Blickfeld. Die Inselkonferenz hat 2016 erstmalig stattgefunden.
 
 
Den Dialog fortführen
 
Die Inselkonferenz führt den mit dem Auftaktprozess 2013/14 angestoßen Dialog mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte über die Entwicklung der Elbinseln fort: Wir wurde mit den Ergebnissen des „Perspektiven!“-Prozesses im Bezirksamt Hamburg-Mitte umgegangen? Wie geht es weiter? Welche Themen sind derzeit wichtig? Welche neuen Themen haben sich in der Zwischenzeit ergeben?
 
Viele Themen, viele Zuständigkeiten
 
Das Besondere der Inselkonferenz entsteht durch ihre Teilnehmer*innen: Alle Bürger*innen sind eingeladen, die auf den Elbinseln wohnen, arbeiten, sich engagieren oder an der Entwicklung der Stadtteile interessiert sind. Mit ihnen werden bereits im Vorfeld der Konferenz die Themenschwerpunkte in mehreren Vorbereitungstreffen erarbeitet. Darüber hinaus nehmen auch Mitarbeiter*innen des Bezirksamtes Hamburg-Mitte, Vertreter*innen aus städtischen Behörden und Angehörige der Lokalpolitik teil sowie stadteigene Unternehmen. Auf diese Weise können die unterschiedlichsten Themen aus vielfältigen Blickwinkeln diskutiert werden und die Ideen und Anliegen erreichen die „richtigen“ Ohren. Das ist wichtig, denn so vielfältig wie die Themen sind, so unterschiedlich sind häufig auch die Zuständigkeiten.
 
Diskussionen an Thementischen
 
Kern der Inselkonferenz sind die Diskussionstische zu unterschiedlichen Themen. An den Tischen kommen Bürger*innen, Initiaitven, Vereine und Projekte zusammen mit Vertreterinnen aus Politik und Verwaltung um gemeinsam über Anliegen verschiedenste Fragestellungen zu diskutieren, Sachstäne zu erörtern und Möglichkeitsräume auszuloten. Die Themen und zentralen Anliegen und Fragen für die Tische wurden in mehreren offenen Vorbereitungstreffen von Perspektiven! mit Bürger*innen vorbereitet.
 
Der Schulterschluss macht stark!
 
Auf den Elbinseln werden an vielen Stellen von ganz vielen Menschen bereits Themen bearbeitet. Wenn wir uns Kennenlernen und Zusammenarbeiten, können wir mehr erreichen! Deshalb lädt die Inselkonferenz ausdrücklich die vielen Initiativen, Vereine, Projekte und Träger ein, die auf den Elbinseln aktiv sind. Sie sind die Expert*innen im Stadtteil. Mit einem "Markt der Möglichkeiten" bietet die Inselkonferenz den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich, ihre Arbeit, ihre Ideen und Anliegen vorszustellen. Die Inselkonferenz ist also auch ein großes Vernetzungtreffen!
 
Bei der Inselkonferenz 2016 waren unter anderem dabei:
  • Bürgerinnen und Bürger aus Wilhelmsburg und Veddel
  • Initiativen, Vereine, Projekte, Träger der Elbinseln
  • Bezirksamt Hamburg-Mitte
  • Vertreter*innen der Fraktionen in der Bezirksversammlung
  • Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) / Stadtwerkstatt
  • Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
  • Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB)
  • Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG)
  • IBA Hamburg GmbH
  • Hamburg Port Authority (HPA)
  • Hamburg Kreativgesellschaft mbH
  • vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.
  • Beirat für Stadtteilentwicklung Wilhelmsburg
 
Unterstützer:
 
Die Inselkonferenz 2016 ist in Kooperation mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte entwickelt und durchgeführt worden. Miteinladende waren der Beirat für Stadtteilentwicklung Wilhelmsburg und der vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.. Finanziert wurde die Inselkonferenz 2016 aus Mitteln des Quartiersfonds der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte.
 
Protokolle:
 
 
 
 
 
 
 
 
Nützliches
 
 
 
 
 

Ansprechpartner(in):

Sören Schäfer - Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln
040 752017-18
soerenschaefer@buewi.de
Share teilen